Die Volksschule

Informationen zum Schuljahr 2020/21

Sehr geehrte Eltern!
Wir planen den Schulbeginn wie jedes Jahr. Sollten sich aufgrund Corona-bedingter Einschränkungen Änderungen ergeben, werde ich Ihnen diese zu gegebener Zeit mitteilen.

Schulbeginn:  Montag, 7. September 2020
Treffpunkt: 07:20 Uhr in der Schule. 07:35 Uhr: Wortgottesdienst in der Kirche,  Unterrichtsende ca. 09:00 Uhr

Unterrichtsende in der 1. Schulwoche

1. Klasse/Schulstufe2. Klasse/Schulstufe3. & 4. Klasse/Schulstufe
Dienstag09:20 Uhr11:20 Uhr11:20 Uhr
Mittwoch09:20 Uhr11:20 Uhr11:20 Uhr
Donnerstag11:20 Uhr11:20 Uhr12:15 Uhr
Freitag11:20 Uhr11:20 Uhr12:15 Uhr

Die Schule ist für die Buskinder ab 07:00 Uhr offen.
Die Nachmittagsbetreuung wird ab Montag, 7. September 2020 angeboten. Ich bitte Sie um Bekanntgabe, ab wann Sie die Nachmittagsbetreuung für Ihr Kind in Anspruch nehmen werden (Gusti Bichler).

Im Schuljahr 2020/21 wird es erstmalig Herbstferien geben, und zwar von 27.10. 2020 bis 02.11.2020. 

Die Schülerausweise, die die Kinder zum Schuleintritt für das Jugendticket erhalten, gelten für die gesamte Volksschulzeit und müssen daher gut aufbewahrt werden.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern erholsame Ferien!

Elisabeth Schwarz, VD und das Lehrerinnenteam der Volksschule Wölbling


Elternbrief des Bundesministerium Bildung, Wissenschaft und Forschung

Wien, 29. Juni 2020

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

seit Anfang Juni befinden sich die meisten Schülerinnen und Schüler wieder im Präsenzunterricht an ihren Schulstandorten. Nach Monaten des Distance Learning war es mir ein besonderes Anliegen, noch vor den Sommerferien durch einen geregelten Unterricht in den Klassenzimmern – wenn auch unter besonderen Hygieneauflagen – diesen ersten Schritt in Richtung „Normalität“ zu setzen, der sowohl aus didaktischer als auch aus sozialer Sicht wichtig war.

Wir haben in den letzten Wochen und Monaten deutlich gesehen: Schule ist nicht nur Ort der Wissensvermittlung, sondern auch der Begegnung und des sozialen Austauschs.

Mein Ziel für das kommende Schuljahr 2020/21 ist daher, den Schülerinnen und Schülern im September einen möglichst regulären Schulstart zu ermöglichen. Das heißt, dass – wenn es die aktuell sehr stabilen Infektionszahlen auch bis dahin zulassen – die Schule im Herbst so beginnt, wie sie auch im letzten Schuljahr begonnen hat: mit gewohntem Stundenplan, ohne Schichtbetrieb.

Natürlich gilt jedoch auch für das kommende Schuljahr: Alle Entscheidungen im Zusammenhang mit COVID-19 im Bildungsbereich werden auf Basis der jeweils aktuellen Infektionszahlen und in Ableitung der Vorgangsweise des Krisenstabes der Bundesregierung getroffen.

Ich möchte an dieser Stelle die Chance nutzen, Ihnen für Ihren Einsatz in den letzten Wochen und Monaten Anerkennung und Dank auszusprechen. Mir ist bewusst, dass diese Zeit für Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte besonders belastend war. Die Umstellung von Präsenzunterricht auf Distance Learning wäre ohne das große Engagement der Pädagoginnen und Pädagogen, aber vor allem ohne Ihre Unterstützung in dieser Form nicht möglich gewesen.

Ich wünsche Ihnen einen erholsamen Sommer gemeinsam mit Ihrer Familie und weiterhin viel Gesundheit.

Ihr Heinz Faßmann

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung
Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann, Bundesminister


Die Volksschule

Einige geschichtliche Fakten

Die Wurzeln des Schulwesens in Oberwölbling lassen sich bis in das Spätmittelalter zurückverfolgen. Bis 1899 befand sich die Schule im ehemaligen Schwesternhaus (heute: Firma Silmeta) gleich neben der Kirche. Um die Jahrhundertwende wurde auf dem heutigen Schulareal um 100000 Kronen eine neue Schule gebaut. Darin wurden fünf, zehn Jahre später sechs Klassen geführt. In einer Klasse wurden durchschnittlich 55 Schüler unterrichtet. Im Schuljahr 1926/ 1927 wurde eine Bürgerschule dazugebaut. 1931 wurde das Schulgebäude abermals erweitert. Die Schule war jetzt 10- klassig. 1966 wurde die Schule abermals erweitert! 1984 wurden die Turnhalle. drei Werkräume und die Küche eröffnet. 1994 wurden oberhalb des Physiksaales die Räumlichkeiten der VS aufgestockt.

Leiter der Schule (Volksschule mit Oberstufe) seit 1899

lgnaz May (1874-1901)
Franz Rockenbauer (1901-1919)
Johann Schützner (1919-1920)
Bernhard Engelsdörfer (1921-1929)

Volksschule und Bürgerschule

Oskar Dorninger (1929-1938)
August Slameczka (1938-1941)
Franz Graf (1941-1943)
Franz Kaisergruber (1943-1945)
Josef Engelmayer (1945)
Theodor Wendt (1945)
Maria Machaczek (1945)
Franz Graf (1945)
Oskar Dorninger (1945-1958)
Franz Graf (1958-1959)
Hermann Lendenfelder (1959-1965)

Volksschule (getrennte Leitung seit 1964)

Ernst Mrosek (1964)
Emmerich Fraunbaum (1965-1988)
Herbert Neußner (1988-2004)
Elisabeth Schwarz (2004-heute)

Volksschule Oberwölbling | Turnhalle
Das Team